Gröönkohl-Äten 2012

Der Altenfurter Boulevard wurde mit einem “Gröönkohl-Äten“ – Grünkohlessen - zum Fischbacher Osterfeuer 2012 eingeladen.

Am Freitag den 9.3.2012 veranstaltete Fi-NET ein gemeinsames Grünkohlessen der beiden Unternehmervereine. Das “Gröönkohl-Äten“, wie es im Norden heißt, ist eine alte Tradition, die aber auch exportiert wurde. Nicht nur nach Fischbach. So wird seit 1956 immer ein Grünkohlessen mit dem Deutschen Bundestag veranstaltet. Das Grünkohlessen findet seinen Höhepunkt immer in der Vergabe der Königswürde und dann Ausrufung des Kohlkönigspaares. Entweder werden die Anzahl der Portionen jedes Teilnehmers ausgewertet, es wird das Gewicht der Teilnehmer vor und nach dem Essen bestimmt oder es werden die Ergebnisse der Spiele auf der Wanderschaft nach geheimen und nicht ganz ernst zu nehmenden Kriterien ausgewertet. Kohlkönig wird vereinzelt auch derjenige, der als Letzter den Tisch verlässt. Für die Vergabe der Königswürde haben wir diesmal die “Briefwahl“ genutzt. Jeder Besucher bekam nach dem leckeren Essen einen Briefumschlag. Zwei Briefe hatten als Inhalt die Königsurkunden 2012 und die restlichen eine Einladung zum Fischbacher Osterfeuer 2012. Das “alte“ Königspaar Petra und Klaus wird jetzt abgelöst von Königin Michaela und König Roland und beide werden das Grünkohlessen 2013 organisieren. Die beiden Unternehmervereine freuen sich schon wieder auf Grünkohl und Pinkel.

So unterschiedliche die Konzepte der beiden Unternehmervereine sind, beide Vereine verfolgen aber das gleiche Ziel: Die Vielfalt der Angebote in der Region aufzuzeigen und das man jede – ok fast jede- Leistung vor Ort bekommen kann. Dies ist gut für die Energiebilanz, denn Sie müssen nicht weit fahren. Vor Ort bekommen Sie Qualität, eine gute persönliche Beratung und die Kunden sind hier nicht eine “Vorgangsnummer“ und das schätzen viele Bürger und berücksichtigen die Mitglieder der beiden Unternehmensvereine entsprechend bei Ihren Einkäufen oder Investitionen. Gute Angebote zu fairen Preisen gibt es also sozusagen direkt “um die Ecke“ und durch Ihren Einkauf vor Ort stärken Sie natürlich auch den Einkaufsstandort Altenfurt und Fischbach.

PS:Falls Sie sich fragen sollten, was ist eigentlich Pinkel: Pinkel ist eine geräucherte Grützwurst die im Norden – Insider wissen jetzt, wer die Idee zu diesem Highlight im Cafe Fink hatte, zu Grünkohl gegessen wird. Aus Marketingsicht ist der Name Pinkel nicht gerade gut gewählt, könnte man meinen. Die Namensherkunft geklärt sich aber recht einfach, denn beim Räuchern dieser fettreichen Wurst tropft (“pinkelt“) das Fett. Wichtig war, dass es allen gut geschmeckt hat und wir freuen uns auf 2013.

Fi-NET - Wir tun was für Fischbach!!!

Ewald H. Kuk für Fi-NET e.V.

Das ist "los" in Fischbach: Termine 2017 von uns und ....

Diese Termine sollte unbedingt in Ihrem neuen Kalender 2017 stehen!!! 22.4.2017: 11. Fischerbacher...

Fischbacher Osterfeuer 2017 am 22. April 2017

11 Jahre!!! heißt es in Fischbach nun schon "O' zünd is" !!!

Fischbacher Osterfeuer 2017 am 22. April 2017

TSV Fischbach Mitglied Dr. Markus Söder wird am 19:30 sagen: "O' zünd is" !!!

Fi-NET e.V. und Flight Unlimited

Danke für eine tolle Partnerschaft!!! Und am 22.4.2017 wieder live in Fischbach

Von “Gesicht zu Gesicht“

Fi-NET e.V. aktuell auf Facebook http://www.facebook.com/FiNet.de

Suche nach Veranstaltungen: